Schlagwort-Archive: Kuchen

Low Carb Cheesecake mit Beeren und Nutellasoße

Hey ihr Lieben!

Hier kommt nun endlich das versprochene Rezept für den LowCarb Cheesecake, der bereits vor einigen Wochen auf meinem Instagram-Account bewundert wurde. Und damit ihn der Liebste auch isst, bekommt er gleich ein nicht ganz so gesundes Nutella-Topping 😉

Weiterlesen

Advertisements

Gesunder Kokos-Nektarinen Blechkuchen

Kokosmehl – nächster Versuch.

Ich hatte gestern riesige Lust auf Kuchen. Ich wollte einen Kuchen, der recht einfach ist und hab auf meinen Lieblingsblogs nach Blechkuchen gesucht oder nach etwas mit Nektarinen, da ich noch welche zuhause hatte. Bei Lykkelig habe ich zwar wunderschöne Nektarinen-Tartlettes gefunden, aber irgendwie wollte ich unbedingt einen Kuchen haben. Durch Pinterest habe ich dann Julias Blog fight off your demons mit einem Rezept für Johannisbeer-Blechkuchen entdeckt und das ein wenig für meinen Nektarinen Blechkuchen angepasst. Ergebnis schmeckt! 😉

Weiterlesen

SchokoladenLeidenschaft! – Tarte mit Schokolade und Passionsfrucht

Auf dieses wunderschöne Dessert bin ich auf Pinterest gestoßen. Diesen Pin habe ich  schon vor längerem weitergepinnt, aber mir ist er gar nicht so besonders ins Auge gestochen. Dann ist mir aufgefallen, dass immer mehr Leute diese Tarte  von mir weitergepinnt haben und ich habe mir den Link dazu mal genauer angesehen, was sich absolut ausgezahlt hat, da die Tarte ein Hammer ist!!

Weiterlesen

Die besten kleinen Schokoküchlein

Diese kleinen, flaumigen Wunderdinger, mache ich immer, wenn ich wenig Zeit habe. Die Zutaten finden sich meistens bereits zuhause! Ob zum Nachmittagskaffee oder als süße Nachspeise wurden die kleinen Schokoküchlein immer begeistert in Empfang genommen.

Schokohupferl

Zutaten : (für ca.  5 Küchlein)

  • 150 g Butter
  • 200g Kochschokolade
  • 4 Eier
  • 300 g KristallZucker (170g + 100g + 30g)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 60 g Mehl
  • 20g Kakaopulver
  • 1/2 Becher Schlagobers
  • 2-3 Karamellzuckerl (z.B. Daim)
  • Vanillemark von einer halben Vanilleschote
  • Butter oder Backspray zum Einfetten 

Der Überzug:

  1. Zuerst beginnt man mit dem Überzug, damit er noch auskühlen kann, bis die Küchlein fetrig gebacken sind. Dafür in einem Kochtopf 170g Zucker und Obers kurz aufkochen.
  2.  Dann die Hitze reduzieren und auf kleiner Flamme 6 Minuten kochen lassen. Achtung, dass nichts übergeht.
  3. 100g Kochschokolade klein schneiden oder reiben.
  4. Nach 6 Minuten den Topf vom Herd nehmen und die vorher zerkleinerte Schokolade und 50g Butter verrühren, bis sie komplett geschmolzen sind und eine schöne Creme entstanden ist. 
  5. Anschließend das Vanillemark hinzufügen.
  6. Die Creme nun auskühlen lassen – am besten im Kühlschrank – und ab und zu umrühren.

Die Küchlein:

  1. Für die Küchlein die restliche Butter (100g) mit der Schokolade(100g) schmelzen. Das mache ich meistens ganz banal in der Mikrowelle und rühre dazwischen immer wieder um, dass nichts anbrennt.
  2. Die Eier trennen und das Eiweiß mit 100g Zucker steif schlagen. Separat Eidotter mit 30g Zucker und der Butter-Schokoladen-Mischung verrühren und langsam Kakao und Mehl hinzufügen.
  3. Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  4. Anschließend den Eischnee vorsichtig unterheben und die Backform einfetten. Den Teig hineingießen und ca 10 Minuten backen. Mit einem Zahnstocher testen, ob sie fertig sind.
  5. Zum Schluss wird die Kouvertüre über die Küchlein gegossen und die Karamellzuckerl zerstoßen (zum Beispiel in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz)  und darüber gestreut.

~ angeleitet und inspiriert von: 

http://www.binekocht.at/2011/04/22/schokokuchen-und-mangosorbet/ &

 http://www.dessertsforbreakfast.com/2011/06/that-chocolate-cake-and-breaking-bakers.html 

*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*

Für alle Kletterfreunde und Bananenliebhaber – Königliche Affenschnitten

Ich mag eigentlich gar keine Bananen, aber für diese herrlichen Schnitten mache ich gern eine Ausnahme. Rezept erfolgreich geklaut von Claudias Mama und gestern wieder einmal zubereitet! So gehts:

aff1

Zutaten:
für 1 Blech Schnitten (Dauer ca 2 Stunden, da mindestens 1 Stunde Kühlzeit)

• 5 Eier
• 400g Zucker
• 125ml Öl
• 125 ml Wasser
• 3 El Kakaopulver
• 200g Mehl
• 1/2 Pkg Backpulver
• 6 Bananen

• 500g Topfen

• 2 Zitronen
• 6 Blatt Gelatine
• 2 Becher Schlagobers
• Butter zum Einfetten
• 2 Becher Schokoladeglasur (z.B. Dr. Oetker)

1. Wasser und Öl abmessen und beiseite stellen.

2. Kakao, Mehl und Backpulver vermischen und ebenfalls beiseite stellen. Anschließend die Eier mit 300g (100g bleiben für die Topfenmasse) Zucker schaumig schlagen.Öl und Wasser langsam einrühren, anschließend die Mehlmischung unterheben.

3. Backblech einfetten und den Teig darauf verstreichen. Anschließend bei 180°C 15-20 Minuten backen.

aff4

 

4. Den Boden auskühlen lassen und die Gelatine einweichen. Die Bananen in Scheiben schneiden und auf dem ausgekühlten Boden verteilen und mit dem Saft von 1 Zitrone beträufeln.

5. Topfen, Zucker und den Saft von 1 Zitrone verrühren. Die Gelatine kurz erwärmen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat und anschließend unte die Topfenmasse mischen.

6. Schlagobers aufschlagen und unter die Topfenmasche heben. Die Masse auf den Bananen verteilen und für 1 Stunde kalt stellen.

aff2

7. Anschließend die beiden Becher Schokolade erwärmen und auf den Schnitten  gleichmäßig verteilen.

aff3

 

~ aus der „Krone“
*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*