Schlagwort-Archive: klein

Geburtstagstorten-Duo: Cremige Schokoladentorte & Erdbeer-Amaretto Torte

Meine Freundin Tamara hat Geburtstag. Und da ich letztes Jahr vergessen hab, ihr eine Torte zu backen (ja ich weiß, Schande über mich) bekommt sie dieses Jahr gleich 2! 😉 Mein Lieblings-Geburtstagstorten-Duo. Beide Torten hab ich schon soooo oft gemacht und mittlerweile geht der Schokorand schon spielend leicht, anfangs wars eine ziemliche Herausforderung, aber es lohnt sich!

IMG_1708

und hier gibts mal das Rezept für die traumhafte Erdbeer-Amaretto – Torte:

IMG_1707

Zutaten für eine 12-16cm Torte (für eine große doppelte Menge):

  • 100g weiche Butter
  • 50g Staubzucker
  • 4 Eier
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 150g gemahlene Walnüsse
  • 70g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 210g Zucker
  • 500g Mascarpone
  • 80ml Amaretto
  • 250g Erdbeeren
  • Tortengelee + 3-4EL
  • 200g weiße Kuvertüre
  • roter Tortenglitzer (z.B. bei Interspar)
  • Dekosterne
  1. Butter + Staubzucker in einer Schüssel schaumig rühren.  Die Eier trennen und den Dotter mit Vanillezucker, Mehl, Walnüsse und Backpulver zur Buttermischung hinzufügen.
  2. Eiklar mit 60g Zucker steif schlagen.
  3. Tortenform mit Backpapier auslegen und Ofen auf 180°C vorheizen.
  4. Eischnee unter die Buttermischung heben und in die Tortenform füllen und ca. 60 Minuten bei Ober-und Unterhitze backen. Mit einem Zahnstocher prüfen, ob der Teig fest ist.
  5. Mascarpone mit 80ml Amaretto und 150g Zucker aufschlagen.
  6. Die Torte auskühlen lassen (wichtig, damit der Mascarpone nicht zerrinnt) und in 2 Hälften schneiden. In die Mitte etwas Mascarponecreme streichen und wieder zusammensetzen. Oben und Rundherum ebenfalls mit Mascarponecreme bestreichen.
  7. Anschließend die weiße Kuvertüre schmelzen (geht auch in der Mikrowelle aber vorsichtig glatt rühren und nicht zu heiß). Die Kuvertüre auf einem Backpapier aufstreichen (etwa 5- 7cm hoch und so dick, dass man das Papier nicht mehr durchscheinen sieht.) Wenn man ganz am Rand vom Backpapier streicht, lässt sich das Backpapier genau an dem Tortenrand ankleben. So viele Streifen, dass die Torte schön abschließt. Dann die Torte ca. 10 Minuten in den Tiefkühler und das Backpapier vorsichtig abziehen. Wer das noch nie gemacht hat, sollte jeden Streifen extra kühlen und sie nach und nach aufkleben, damit die Torte schön abschließt.
  8. Die Erdbeeren waschen und den Strunk wegschneiden und auf die Torte setzen.
  9. Gelee nach Packungsanleitung zubereiten und über die Erdbeeren pinseln. Trocknen lassen und mit Glitzer und Sternchen dekorieren.

~ angeleitet von der tollen Bine

*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*

Werbeanzeigen

Die besten kleinen Schokoküchlein

Diese kleinen, flaumigen Wunderdinger, mache ich immer, wenn ich wenig Zeit habe. Die Zutaten finden sich meistens bereits zuhause! Ob zum Nachmittagskaffee oder als süße Nachspeise wurden die kleinen Schokoküchlein immer begeistert in Empfang genommen.

Schokohupferl

Zutaten : (für ca.  5 Küchlein)

  • 150 g Butter
  • 200g Kochschokolade
  • 4 Eier
  • 300 g KristallZucker (170g + 100g + 30g)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 60 g Mehl
  • 20g Kakaopulver
  • 1/2 Becher Schlagobers
  • 2-3 Karamellzuckerl (z.B. Daim)
  • Vanillemark von einer halben Vanilleschote
  • Butter oder Backspray zum Einfetten 

Der Überzug:

  1. Zuerst beginnt man mit dem Überzug, damit er noch auskühlen kann, bis die Küchlein fetrig gebacken sind. Dafür in einem Kochtopf 170g Zucker und Obers kurz aufkochen.
  2.  Dann die Hitze reduzieren und auf kleiner Flamme 6 Minuten kochen lassen. Achtung, dass nichts übergeht.
  3. 100g Kochschokolade klein schneiden oder reiben.
  4. Nach 6 Minuten den Topf vom Herd nehmen und die vorher zerkleinerte Schokolade und 50g Butter verrühren, bis sie komplett geschmolzen sind und eine schöne Creme entstanden ist. 
  5. Anschließend das Vanillemark hinzufügen.
  6. Die Creme nun auskühlen lassen – am besten im Kühlschrank – und ab und zu umrühren.

Die Küchlein:

  1. Für die Küchlein die restliche Butter (100g) mit der Schokolade(100g) schmelzen. Das mache ich meistens ganz banal in der Mikrowelle und rühre dazwischen immer wieder um, dass nichts anbrennt.
  2. Die Eier trennen und das Eiweiß mit 100g Zucker steif schlagen. Separat Eidotter mit 30g Zucker und der Butter-Schokoladen-Mischung verrühren und langsam Kakao und Mehl hinzufügen.
  3. Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  4. Anschließend den Eischnee vorsichtig unterheben und die Backform einfetten. Den Teig hineingießen und ca 10 Minuten backen. Mit einem Zahnstocher testen, ob sie fertig sind.
  5. Zum Schluss wird die Kouvertüre über die Küchlein gegossen und die Karamellzuckerl zerstoßen (zum Beispiel in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz)  und darüber gestreut.

~ angeleitet und inspiriert von: 

http://www.binekocht.at/2011/04/22/schokokuchen-und-mangosorbet/ &

 http://www.dessertsforbreakfast.com/2011/06/that-chocolate-cake-and-breaking-bakers.html 

*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*