Die besten kleinen Schokoküchlein

Diese kleinen, flaumigen Wunderdinger, mache ich immer, wenn ich wenig Zeit habe. Die Zutaten finden sich meistens bereits zuhause! Ob zum Nachmittagskaffee oder als süße Nachspeise wurden die kleinen Schokoküchlein immer begeistert in Empfang genommen.

Schokohupferl

Zutaten : (für ca.  5 Küchlein)

  • 150 g Butter
  • 200g Kochschokolade
  • 4 Eier
  • 300 g KristallZucker (170g + 100g + 30g)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 60 g Mehl
  • 20g Kakaopulver
  • 1/2 Becher Schlagobers
  • 2-3 Karamellzuckerl (z.B. Daim)
  • Vanillemark von einer halben Vanilleschote
  • Butter oder Backspray zum Einfetten 

Der Überzug:

  1. Zuerst beginnt man mit dem Überzug, damit er noch auskühlen kann, bis die Küchlein fetrig gebacken sind. Dafür in einem Kochtopf 170g Zucker und Obers kurz aufkochen.
  2.  Dann die Hitze reduzieren und auf kleiner Flamme 6 Minuten kochen lassen. Achtung, dass nichts übergeht.
  3. 100g Kochschokolade klein schneiden oder reiben.
  4. Nach 6 Minuten den Topf vom Herd nehmen und die vorher zerkleinerte Schokolade und 50g Butter verrühren, bis sie komplett geschmolzen sind und eine schöne Creme entstanden ist. 
  5. Anschließend das Vanillemark hinzufügen.
  6. Die Creme nun auskühlen lassen – am besten im Kühlschrank – und ab und zu umrühren.

Die Küchlein:

  1. Für die Küchlein die restliche Butter (100g) mit der Schokolade(100g) schmelzen. Das mache ich meistens ganz banal in der Mikrowelle und rühre dazwischen immer wieder um, dass nichts anbrennt.
  2. Die Eier trennen und das Eiweiß mit 100g Zucker steif schlagen. Separat Eidotter mit 30g Zucker und der Butter-Schokoladen-Mischung verrühren und langsam Kakao und Mehl hinzufügen.
  3. Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  4. Anschließend den Eischnee vorsichtig unterheben und die Backform einfetten. Den Teig hineingießen und ca 10 Minuten backen. Mit einem Zahnstocher testen, ob sie fertig sind.
  5. Zum Schluss wird die Kouvertüre über die Küchlein gegossen und die Karamellzuckerl zerstoßen (zum Beispiel in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz)  und darüber gestreut.

~ angeleitet und inspiriert von: 

http://www.binekocht.at/2011/04/22/schokokuchen-und-mangosorbet/ &

 http://www.dessertsforbreakfast.com/2011/06/that-chocolate-cake-and-breaking-bakers.html 

*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s