Zu viel Paprika – es gibt Toast!

Die Mama hat aus dem Burgenland einen gaaanzen Riesensack Paprika angeschleppt! Und was macht man mit haufenweise Paprika – nachdem die üblichen Paprikarezepte wie Kartoffelgulasch, Risotto, etc, schon erschöpft waren? Na Parikapürree! Und das ist vielseitig einsetzbar, zum Beispiel auf diesem supergesunden Ricotta-Spinat-Büffelmozarella-Toast. Und so gehts:

IMG_4851_P

Paprikapürre ist ganz easy. Wobei es wahrscheinlich mehr so ein Paprikamark ist, aber egal. Ich hab einfach ein paar Paprika halbiert, die Kerne entfernt und ca 15 Minuten in den Ofen bei 150°C gesteckt und die Grillfunktion aufgedreht. Solange, bis der Paprika oben schön braun (na gut bei mir vielleicht etwas zu schön braun, daher gibts nur ein Vorher-Foto 😀 ) ist. Dann mit dem Pürierstab pürieren, in ein Gläschen füllen und einen Schuss Olivenöl darüber.

IMG_4848_P1

4 Toastbrote:

Zutaten:

-> ca 50 – 70g Paprikamark/püree/aufstrich/whatever

-> 4 Scheiben Toast

-> 1 Packung Büffelmozarellabällchen

-> 4 El Ricotta

-> ein paar Blätter Blattspinat

-> Salz und Pfeffer

-> Oregano

Zubereitung:

1. Paprikazeugs auf den Toasts verteilen. Spinat waschen.

IMG_4839_P IMG_4842_P

2. Dann je einen Esslöffel Ricotta über eine Scheibe Toast bröseln, die Spinatblätter darauf verteilen und die Mozarellabällchen abtropfen, halbieren und ebenfalls auf den Toasts verteilen. Salz, Pfeffer und Oregano darüber streuen.

IMG_4846_P IMG_4845_P

4. Dann wieder in den Backofen und mit der Grillfunktion bei 180 – 200°C ca 15 – 20 Minuten goldbraun grillen.

IMG_4854

Mahlzeit!

*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*

Advertisements

3 Gedanken zu „Zu viel Paprika – es gibt Toast!

  1. Claudia

    Sieht supergut aus! Werd ich gleich bei meiner nächsten Lieferung ausprobieren! (Da sollte ich mich aber vorher noch mit meinem neuen Herd auseinandersetzen, keine Ahnung wo ich die Grillfunktion einstelle 🙂 ).
    Mir schickt auch meine Oma immer wieder Gemüse aus dem Burgenland mit. Ob Zucchini, Paprika oder Paradeiser…auf jeden Fall immer viel mehr, als ich aufbrauchen könnte! Wird dann auch immer brav eingekocht und aufbewahrt! 🙂

    Liebe Grüße, Claudia

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kuechenflocke Autor

      Schmeckt auch lecker, ein Rezept für Spaghetti mit Paprikapüree kommt auch demnächst – ich hab wirklich viiiiel davon ;-)) Viel Glück bei deinem Kampf mit dem Herd und lass mich wissen, obs geschmeckt hat 🙂

      Liebste Grüße, Lini

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s