Schlagwort-Archive: Plachutta

Rechtzeitig zum Vatertag – unser Muttertagsdinner: Zanderfilet mit Kräuterkruste & Nougatknödel auf Erdbeerspiegel

Nachdem meine Eltern und die Eltern vom Liebsten nur ein paar Stiegen entfernt wohnen, trifft sich das sehr gut um gemeinsam zu feiern. So waren wir zum Muttertag 8 Personen mit Eltern und Geschwistern und der Liebste und ich haben für alle aufgekocht. Etwas Besonderes sollte es doch sein, was man nicht jeden Tag isst und so haben wir uns Vorspeise und Hauptspeise im Plachutta gesucht und die Nachspeise hab ich von einem Rezept von meiner Taufpatin ein bisschen improvisiert. 3 Gänge für 8 Personen ist doch eine ziemlich stressige Angelegenheit, daher hab ich leider das Foto von der Vorspeise (Kresseschaumsuppe) verpasst und auch die Haupt- und Nachspeise gingen sich nur sehr knapp aus, bevor alles verputzt war. Geschmeckt hat aber alles herrrllliiich ❤

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Schimmernde Himbeer Topfen Obers Torte – wieder ein Plachutta-Rezept!

Ich komme momentan kaum zum Schreiben, weil ich so viel in der neuen Wohnung bin. Da gibt es immer was zum malen, putzen, zusammenbauen und und und.  Aber hier kommt noch ein leckeres Torten-Rezept vom Plachutta. Das Törtchen gabs Anfang März anlässlich Claras Geburtstag. Das Geburtstagskind bekam einen goldenen Plachutta und dazu passend selbstverständlich eine goldene Torte. Mit vermutlich genmanipulierten Riesen Himbeeren. Schmecken aber trotzdem.

Momentan teste ich mal ein bisschen unterschiedliche Deko aus, damit nicht jede Torte gleich aussieht und letztens hab ich etwas Tolles beim Interspar entdeckt : Backglitzer! 😀 Musste ich mir gleich in 4 Farben mitnehmen!

IMG_2185

 

Weiterlesen

Weihnachtliche Nachspeise: Topfencreme mit Himbeerspiegel

Wenn die Mama am 26. Dezember kommt und sagt, wir brauchen heute Abend eine Nachspeise für 10 Personen, dann werden schon mal flott die Kochbücher durchstöbert und die Zutaten im Kühlschrank verglichen.  Da Einkaufen weg fällt, muss improvisiert werden. Was haben wir? Und was kann ich daraus zaubern? Mit ein wenig Topfen, Schlagobers, Joghurt und Himbeeren habe ich zwei traumhafte Nachspeisen gezaubert, eine davon die Topfencreme mit Himbeerspiegel.

Weiterlesen

Gebackene Topfentorte à la Plachutta

torte

Zutaten:

für ca. 14 Stück

• 250g Mürbteig
• 750g Topfen
• 225g Butter
• 125g Staubzucker
• 100g Kristallzucker
• 60g Maizena
• 1 Prise Salz
• 8 Eier
• 1 El Vanillezucker
• 1 unbehandelte Zitrone

Dem Mürbteig ausrollen. In der Größe des Tortenbodens ein Stück ausschneiden – geht am besten mit dem Boden als Vorlage – , dann die Tortenform innen mit Wasser bestreichen und den Tortenboden mit dem Mürbteig belegen. Mit den Resten den Rand der Tortenform bestreichen.
8 Eier trennen und das Eiklar mit Kristallzucker und 1 Prise Salz zu Schnee schlagen, so lange bis er fest wird – wenn man die Schüssel umdrehen kann und er fällt nicht heraus, ist er fest genug.
Backofen auf 160° vorheizen. Die Butter in kleine Würfel schneiden und die Schale von ca der halbe Zitrone abreiben. Butter, Zitronenschale, Staubzucker und Vanillezucker verrühren. Dann Eidotter, Topfen und Maizena zufügen und gut vermengen. Schnee ebenfalls unterheben und alles in die Tortenform füllen.
Die Torte 40 Minuten backen. Dann mit Alufolie zudecken und bei 120°C nochmal 20 Minuten backen. Dann die Alufolie abnehmen und nochmals etwa 10 Minuten bei 120°C im Backofen lassen.
Nachdem Backen die Torte auskühlen lassen und dann erst aus der Form nehmen und mit Staubzucker bestreuen.

~ gesehen bei: Plachutta – Die gute Küche S. 457

*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*