Feiertagsessen: Steak in Pfeffer-Cognacsauce mit Bratkartoffeln & Gemüse in Salbeibutter

Seid ihr schon mal in einem Restaurant gesessen, habt euch ein Steak bestellt – vielleicht durch, vielleicht medium, vielleicht blutig – und es ist so ganz nicht das gewesen, was ihr bestellt habt? Ärgerlich, vor allem bei den Preisen. Wieder zurück schicken ist eine Möglichkeit. Halte ich fast nie durch, wenn alle rundherum schon essen. Da kommen mir fast die Tränen, wenn der Kellner wieder mit meinem Steak wegspaziert. 😉 Deshalb mache ich mir mein Steak am Liebsten selbst, denn das ist ganz easy!

Der Lieblingsmann hat sich letzte Woche wieder mal Steak gewünscht und da ich einem guten Steak nicht wiederstehen kann war ich sofort einverstanden. Für ein gutes Steak braucht man ein gutes Fleisch und da das oft sehr teuer ist, gibts das bei uns meistens zu besonderen Anlässen, manchmal aber auch einfach nur so.  Nachdem ich an Halloween die halbe Nacht unterwegs war und erst spät nach dem Mann heimgekommen bin, gab es für uns dann gleich Steak zum Frühstück. Kann ich auch empfehlen ;-))

IMG_5914

2 Portionen:

Zutaten:

-> ca. 500g Beiried

-> 3 große Kartoffeln

-> 50 ml Schlagobers

-> 1 El rosa Pfefferkörner

-> 1 Stamperl Cognac

-> Salz und Pfeffer

-> Chilipulver

-> 1/2 Dose Gemüse (Z.B. Mais, Erbsen, Karotten)

-> ein paar Blätter frischen Salbei

-> Olivenöl & Butter

Zubereitung:

1. Backofen auf 180°C Ober und Unterhitze vorheizen. Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und auf einem Backpapier auflegen. Salzen, pfeffern und mit Chilipulver würzen. Anschließend noch etwas Olivenöl über die Kartoffeln träufeln. Sobald der Ofen vorgeheizt ist, die Kartoffeln hineingeben und eine kleine ofenfeste Form mit Wasser füllen und darunter stellen. Dadurch bleiben die Kartoffeln weich und saftig. Die Kartoffeln brauchen dann noch relativ lange bis sie fertig sind – gute 30 Minuten oder länger. Am besten einen kleinen heraus stibitzen und testen.

IMG_5501_P IMG_5499_P

2. Ofen auf 120°C vorheizen. Die Steaks kurz abwaschen und auf beiden Seiten großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend in einer Pfanne ca 1 cm hoch Olivenöl einfüllen und erhitzen. Mit einem Holzkochlöffel testen, ob das Öl schon heiß ist (wenn am Rand des Kochlöffels kleine Blässchen kommen, ist es heiß genug). Anschließend die Steaks auf beiden Seiten 3 Minuten anbraten, bis sie Farbe bekommen. Danach in eine ofenfeste Form geben und im Ofen noch ca 20 Minuten nach braten für Medium Steaks und ca 25 Minuten für durchgebratene Steaks.

IMG_5503_P IMG_5507_P

3. In der Pfanne mit dem Bratenrückstand von den Steaks noch das Schlagobers einkochen lassen bei mittlerer Hitze. Den Cognac und die Pfefferkörner, so wie Salz und Pfeffer hinzufügen. Wenn die Steaks fertig sind und sich in der Form wieder Bratenrückstand abgesetzt hat, diesen am Schluss noch in die Cognacsauce einrühren.

IMG_5510_P IMG_5515_P

4. Das Gemüse geht sehr flott. Einfach Butter in einer Pfanne schmelzen und die Salbeiblätter klein schneiden und mit anbraten. Die Gemüsedose abtropfen lassen und noch ein paar Minuten bei niedriger Hitze das Gemüse in der Butter schwenken.

5. Die Cognacsauce über dem Steak verteilen und sofort servieren!

IMG_5516

 

Mahlzeit!

*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s