Meine allerliebste Schokoladentorte mit Schokorand

Und hier das Rezept für eine mega leckere Schokotorte mit Schokomousse. Im Originalrezept ist im Schokomousse auch etwas Rum drinnen, aber da wir eine stillende Mami dabei hatten, die auch Torte essen wollte, hab ich den Rum einfach weggelassen. Mit Rum ist sie aber besser 😉 Wer noch nie was von Quimiq gehört hat – hatte ich bis zu dieser Torte nämlich nicht – das ist so eine Schlagobersbasis, die in den meisten Geschäften bei der Haltbar-Milch zu finden ist, da sie nicht gekühlt werden muss.

IMG_1695  IMG_1696

Zutaten für eine 12-16cm Torte (Mousse am Vorabend machen):

  • 140g  Butter
  • 140g Schokolade
  • 140g Kristallzucker + 3EL Zucker für das Mousse
  • 5 Eier
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 50g Brösel
  • 50g Mehl
  • 1 Msp Backpulver
  • 200g Kuvertüre (100 für das Mousse/100 für den Rand)
  • 1 Pkg Quimiq
  • 150ml Schlagobers
  • Marillenmarmelade
  • gehackte Pistazien, Zierblumen und Zuckerkugeln als Deko
  1. Für das Mousse erst Kuvertüre schmelzen (geht auch in der Mikrowelle aber vorsichtig glatt rühren und nicht zu heiß). Schlagobers steif schlagen und in einer anderen Schüssel Quimiq aufschlagen. 3 EL Zucker und geschmolzene Kuvertüre zum Quimiq hinzufügen und anschließend vorsichtig das Schlagobers unterheben. Zugedeckt kühl stellen.
  2. Für die Torte die Butter und die Hälfte des Zuckers schaumig schlagen. Die Eier trennen und das Eiklar mit dem übrigen Zucker steif schlagen. Schokolade schmelzen und mit dem Dotter unter die Butter-Zuckermischung rühren. Mehl und Brösel hinzufügen und anschließend vorsichtig das Eiklar darunterheben. Backpulver und Vanillezucker untermischen.
  3. Den Backofen auf 200°C vorheizen und die Springform mit Backpapier auslegen oder mit Butter einfetten. Die Tortenmasse in die Springform füllen und bei 200°C Ober/Unterhitze ca. 45 Minuten backen. Mit einem Zahnstocher prüfen, ob der Teig fest ist.
  4. Die Torte auskühlen lassen und in 2 Hälften schneiden. In die Mitte etwas Marilenmarmelade streichen und wieder zusammensetzen.
  5. Die Schokocreme nochmals aufschlagen und die Torte rundherum und oben mit Creme bestreichen.
  6. Anschließend die Kuvertüre schmelzen (geht auch in der Mikrowelle aber vorsichtig glatt rühren und nicht zu heiß). Die Kuvertüre auf einem Backpapier aufstreichen (etwa 5- 7cm hoch und so dick, dass man das Papier nicht mehr durchscheinen sieht.) Wenn man ganz am Rand vom Backpapier streicht, lässt sich das Backpapier genau an dem Tortenrand ankleben. So viele Streifen, dass die Torte schön abschließt. Dann die Torte ca. 10 Minuten in den Tiefkühler und das Backpapier vorsichtig abziehen. Wer das noch nie gemacht hat, sollte jeden Streifen extra kühlen und sie nach und nach aufkleben, damit die Torte schön abschließt.
  7. Anschließend mit gehackten Pistazien, Zuckerblumen und Zuckerperlen dekorieren.

~ angeleitet von der tollen Bine auf: Binekocht.at

*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*

Advertisements

2 Gedanken zu „Meine allerliebste Schokoladentorte mit Schokorand

  1. Anonymous

    Hallo Lini!! Hab erst heute auf der Österreichische Foodbloggerseite entdeckt, dass Du auch unter die Foodblogger gegangen bist! Echt toll! Freut mich! Ich werde gleich weiterschmökern! lg, Bine

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s