Meine ersten Cupcakes: Rentiere

Alles begann mit einem Foto. Ich habe ein Foto gesehen, von diesen megasüßen Rentiercupcakes. Und ich hab mir gedacht, die backe ich nach. Dafür war ein bisschen Improvisation und Kreativität notwendig. Und Schummeln. Ich war unter Zeitdruck, aber sie sind trotzdem mega süß und mega lecker geworden. Es muss nicht hinter jedem guten Rezept irre viel Geld, Arbeit und Vorbereitung stecken. Manchmal reicht einfach nur Liebe. ❤

Rentiercupcakes

Zutaten: (für 12 Cupcakes)

  • Muffin Backmischung (z.B.Dr. Oetker)
  • Schokocreme – Kuvertüre + Schlagobers + Rum (z.B. wie von dieser Torte: Trüffeltorte)
  • 24 MiniBrezel
  • runde Lebkuchen, oder Kekse
  • 100g Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • ganz wenig Kuvertüre/alternativ auch Kochschokolade schmelzen
  1. Für die Schokocreme:  Dafür die Kuvertüre klein hacken und das Obers aufkochen. Sobald es aufgekocht ist, vom Herd nehmen und die Kuvertüre darin auflösen und 2 EL Rum hinzufügen. 20 Sekunden mit dem Mixer aufschlagen und anschließend für 8 Stunden zugedeckt kühl stellen.
  2. Muffins nach Anleitung zubereiten. Nicht schrecken, wenn die Papierförmchen nur halbvoll sind, zumindest der Dr. Oetker-Teig geht schön auf.
  3. Puderzucker mit Eiklar steif schlagen.
  4.  Die Creme nochmal aufschlagen, bis sie streichfähig ist und auf den ausgekühlten Muffins verstreichen. Lebkuchen oder runde Kekse auflegen und die Brezel als Ohren ebenfalls auflegen.
  5. Schnee in ein Gefrierbeutel füllen und an einer Ecke klein aufschneiden. Weiße Augen auftupfen.
  6. Anschließend die Kuvertüre schmelzen udn ebenfalls in einen Gefrierbeuterl füllen und anschneiden. Mit der Schokoglasur noch Pupillen und eine Nase machen. Wer einen Rudolf möchte kann auch etwas Schnee mit Lebensmittelfarbe (oder Himbeersirup) einfärben.

~ gesehen und inspiriert von: http://anasthasyamaramis.wordpress.com/

*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*

Advertisements

Ein Gedanke zu „Meine ersten Cupcakes: Rentiere

  1. Pingback: PAMK: Lasst uns froh und lecker sein! | Küchenflocke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s